Landeseinzelmeisterschaften U15/U18

25. Januar 2020

Am 25. Januar ging es für die Jüterboger Judoka und ihre Trainer Stefan Winkler und Tobias Meisner zu den Landeseinzelmeisterschaften der U15 und U18 nach Strausberg.

Lina Düsedau starte als einziges Mädchen für die Jüterboger und konnte ihre ersten beiden Kämpfe leider nicht erfolgreich bestreiten. Im entscheidenden Kampf um den fünften Platz zeigte sie eine couragierte Leistung und hatte ihre Gegnerin in einer Festhalte fixiert. Leider dachte sie, dass ihre Gegnerin in der Festhalte abgeklopft hatte und löste die Festhalte. Dies stellte sich jedoch als Irrtum heraus. Im Anschluss fand sie nicht mehr die nötige Konzentration und verlor den Kampf.

Bei den Jungs gingen Florian Gericke, Niels Schneider, Nick Atlas sowie Tim Lamprecht an den Start. Florian, Nils und Tim konnten keine ihrer Kämpfe gewinnen. Sie zeigten zum Teil gute Ansätze, welche sie schlussendlich nicht in Siege umsetzen konnten. Ausschließlich Nick konnte einen seiner Kämpfe gewinnen, wobei auch dieser nicht für einen Platz unter den ersten Fünf reichte.

Somit konnte keiner der Jüterboger Judoka sich für die Nordostdeutschen Meisterschaften qualifizieren, was die Trainer selbstverständlich nicht zufrieden stellen konnte. Maximilian Höckert, welche in der Altersklasse U18 gut Chancen gehabt hätte, konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Text: Drogi