19. Int. 1-2-3 Küchen-Cup

25. August 2019

Unmittelbar nach den Ferien und mit nur ein paar Trainingseinheiten in den Knochen machten sich die Jüterboger Judoka am 24. August mit ihren Trainern Jamie Becker und Tobias Meisner auf den Weg nach Potsdam. Das unter dem Namen Mazda-Cup ausgeschriebene Turnier, welches seit diesem Jahr mit 1-2-3 Küchen einen neuen Hauptsponsor hat, lockte auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Vereinen in die Landeshauptstadt. Allein am Samstag gingen insgesamt 780 Teilnehmer/-innen aus allen 16 Bundesländern sowie Polen und Tschechien an den Start. Somit entpuppte sich dieses Turnier im Anschluss der Ferien gleich als eine große Aufgabe für unsere jungen Sportlerinnen und Sportler. Aus gesundheitlichen Gründen konnten für die JSG Dynamo Jüterbog nur acht Judoka an den Start gehen.

Merle, Maria, Melissa und Merlin fanden sich in ihren Gewichtsklassen an diesem Tag jeweils in Listen mit insgesamt 18 Sportlern wieder und konnten leider nicht um die Plätze auf dem Podium mitkämpfen. Selbiges traf an diesem Tag auch auf Lina und Justina zu, welche wiederum in ihren Listen mit 22 Sportlern auch zeitig aus dem Turnier ausschieden. Zusammenfassend war festzustellen, dass es nach den Ferien noch etwas Training bedarf um die Ferienmüdigkeit aus den Körpern der jungen Sportlerinnen und Sportler zu bekommen und noch etwas Sand im Getriebe ist.

Bereits vollkommen fokussiert zeigten sich am gestrigen Samstag ausschließlich Lukas und John. Beide Sportler zeigten bereits beim ersten Turnier im zweiten Halbjahr, dass sie sich einiges vorgenommen haben. Lukas konnte den 3. Platz erkämpfen und John seine Gewichtsklasse sogar für sich entscheiden und schlussendlich den Tag mit der Goldmedaille abschließen. Insbesondere mit den Leistungen der beiden Sportler waren ihre Trainer Jamie und Tobias zufrieden und konnte nach einem langen Tag und insgesamt 10 Stunden in der Halle mit einem positiven Gefühl die Heimreise antreten.

Text: M. Drogi / Bilder: diverse

Und hier die Bilder