17. Seeger Pokalturnier in Bad Belzig

21. März 2015

Beim 17. Seeger Pokalturnier in Bad Belzig am 21. März 2015 gingen für die Judosportgemeinschaft Jüterbog drei Sportler an den Start. In der Alterklasse U18 zeigten sowohl Lea Flasch als auch Marvin Belz ihr Können auf der Tatami. Lea konnte den ersten Kampf souverän im Bodenkampf für sich entscheiden und musste sich in ihrem zweiten Kampf unglücklich geschlagen geben, sodass am Ende des Tages ein zweiter Platz für sie heraussprang. Nichtsdestotrotz konnte sie mit dem Ergebnis zufrieden sein. Besser lief es für Marvin, welcher alle seine Kämpfe für sich entscheiden konnte. Im Finale musste er sich mit einem Judoka der Sportschule in Potsdam messen und konnte diesen knapp zu seinen Gunsten entscheiden und den Platz ganz oben auf dem Treppchen für sich buchen. Henry Glock ging im Männerbereich an den Start. Ber 7. der Deutschen Meisterschaften in Bonn aus diesem Jahr traf in seiner Gewichtsklasse auf drei Gegner und konnte zwei Kämpfe eindeutig für sich entscheiden. Ausschließlich dem 5. der Deutschen Meisterschaften Sebastian Hesse musste er sich knapp geschlagen geben. Das Supergewicht der Jüterboger ging ebenfalls in der Open-Kategorie an den Start. In dieser dürfen alle Judoka ungeachtet ihrer Gewichtsklasse auf die Matte gehen und ihre Kräfte messen. Hierbei konnte Henry den dritten Platz erreichen und somit neben dem zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse einen weiteren Podiumsplatz ergattern. Neben den drei Jüterboger Judokas gab Marvin Drogi sein Debüt als Kampfrichter. Marvin befindet sich derzeit noch in der Ausbildung und wird Ende April seine Prüfung in Straußberg ablegen.

Text: M. Drogi

Und hier die Bilder

Bild 1